Führung / Workshop

Unter Verschluss

29.10.2021

EIN BERNER POLITKRIMI - STADTFÜHRUNG

Wo konspirative Treffen stattfinden und die Geheimarmee den Widerstand probt. Warum der Oberstleutnant sterben musste und was die Aktentasche mit dem Mord zu tun hat. Welche Namen auf der geheimen Liste stehen und wem überhaupt noch zu trauen ist.

Bern, April 1990 – Der Fichenskandal hält das Land in Atem und Gerüchte um die Existenz einer «Schweizer Geheimarmee» verdichten sich. Inmitten dieser aufgeheizten Stimmung erschüttert ein Mordfall die Bundesstadt. Die rasante Theatertour durchs Marzili bewegt sich auf dem Grat zwischen Realität und Fiktion. Auf den Spuren der Widerstandsorganisation P-26 taucht das Publikum in die unglaubliche Geschichte um anonyme Nachrichten, brisante Namenslisten und tote Briefkästen ein.

Mehrwert:
Kostenlos mit dem Fernweh Pass.

Zeiten:
18:00 - 19:30

Treffpunkt: Park Café Kleine Schanze (Bundesgasse 7)
Endpunkt: Dalmazibrücke (Seite Marzili)

Die Stadtrundgänge finden bei jedem Wetter statt. Bitte ziehe entsprechende Kleidung und Schuhe an.

Reservation:
Bei dieser Veranstaltung gibt es eine Teilnehmerbegrenzung von maximal 20 Personen, ab 6 Anmeldungen wird die Führung durchgeführt. Die Anmeldung erfolgt via E-Mail an kontakt@fernweh-festival.ch. In der E-Mail muss der persönliche Fernweh Pass Code, welcher auf dem Fernweh Pass ersichtlich ist, erwähnt werden.

Das Fernweh Festivalbändeli kann an einer Bändeli-Umtausch Station bezogen werden. Das Festivalbändeli muss beim Eintritt vorgewiesen werden, um Zutritt zu erhalten.

Als Reiseziel speichern Standort

zurück

Unter Verschluss

StattLand - Stadtrundgänge in Bern

Bei StattLand ist manches anders. Ein Häuserblock aus den 1950er Jahren kann ins Zentrum des Interesses rücken und statt Touristen gehen meistens BernerInnen mit uns auf Entdeckungsreise in ihrer eigenen Stadt. Seit über fünfundzwanzig Jahren bieten wir thematische Stadtrundgänge durch Bern an, um den Blick zu schärfen für die nur scheinbar gewöhnlichen Seiten der Stadt, die sich in den Winkeln der Altstadt und in der Entwicklung der Quartiere verstecken. So sind diese Rundgänge auch – oder gerade – für Leute interessant, die Bern bereits kennen.

Mit Freunden teilen